Yoga ist bhoga - Aude-Vivere
19094
post-template-default,single,single-post,postid-19094,single-format-standard,theme-bridge,bridge-core-3.1.5,qi-blocks-1.2.6,qodef-gutenberg--no-touch,woocommerce-no-js,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,columns-4,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-30.3.1,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-7.5,vc_responsive
 

Yoga ist bhoga

Yoga ist bhoga

Bhoga bedeutet Freude, sinnlicher Genuss. Der Begriff spielt darauf an, die eigenen Erfahrungen auszukosten, mit allen Sinnen dabei zu sein. Yoga ist Bhoga meint: Yoga fördert die Intensität des Erlebens, lässt uns aufmerksamer sein.
Durch die Aktivierung des parasympathischen Nervensystems werden wir tatsächlich genussfähiger. Der Stress lässt nach. Wir sind „klar im Kopf“.
Und dann können auf einmal auch die kleinen Dinge im Leben Freude bereiten. Ganz unspektakulär. Der Genuss einer frischen Erdbeere, das achtsame Genießen eines Eises in der Hitze des Tages, das Innehalten und Betrachten eines schönen  Ausblicks zwischen zwei Terminen, das Lächeln an der Kasse oder beim Blick in den PKW an der Ampel.
Yoga findet eben nicht nur auf der Matte statt.