Reitkunst mit Yoga-Upgrade - Aude-Vivere
4898
post-template-default,single,single-post,postid-4898,single-format-standard,theme-bridge,bridge-core-3.1.5,qi-blocks-1.2.6,qodef-gutenberg--no-touch,woocommerce-no-js,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,columns-4,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-30.3.1,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-7.5,vc_responsive
 

Reitkunst mit Yoga-Upgrade

Reitkunst mit Yoga-Upgrade

Das Projekt ist mit Erfolg abgeschlossen: als Yogalehrer im Pferdestall. Yoga für Reiterinnen und Reiter. Für ein ausdrucksstarkes Reiten, ein Reiten mit innerer und äußerer Aufrichtung, ein konzentriertes und gleichzeitig gelassenes Reiten. Für ein Reiten, das das eigene anatomische, physiologische und persönliche Profil fördert – und idealerweise auch die Sensibilität für das Potenzial des Pferdes.

Die Yoga-Abende waren auch einfach schön. Vom ersten Kennenlernen, dem vorsichtigen Herantasten, bis zu einer teilweise anspruchsvollen Praxis. Vertrauen entstand, Zutrauen und auch Zuversicht. – Allein das Wetter konnte bei aller yogischer Gelassenheit nicht ignoriert werden. Die Kälte hat uns allen doch arg zugesetzt. Und die Feuchtigkeit.

Menschen brauchen halt doch noch etwas mehr Wärme als Pferde, zumal mehr als die Lusitanohengste des Nothenhofs bei Düsseldorf, wo die Yoga-Reit-Kunst praktisziert wurde. Im Frühjahr kann es weiter gehen. So der Plan.

Reitkunst trifft Lebenskunst im Yoga: das hat Freude gemacht und auch eine neue Welt erschlossen.