Buchbesprechung des Monats Mai - Aude-Vivere
5367
post-template-default,single,single-post,postid-5367,single-format-standard,theme-bridge,bridge-core-3.1.5,qi-blocks-1.2.6,qodef-gutenberg--no-touch,woocommerce-no-js,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,columns-4,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-30.3.1,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-7.5,vc_responsive
 

Buchbesprechung des Monats Mai

Buchbesprechung des Monats Mai

Welches Kochbuch ist für das ayurvedische Kochen denn nun wirklich empfehlenswert? – Wir machen es kurz: Das Große Ayurveda Ernährungsbuch von Rhyner und Rosenberg dürfte man wohl als Klassiker bezeichnen. Es ist als Handbuch mit vielen Erklärungen und gut anwendbaren Rezepten umfassend und doch gut handhabbar. Seine Ausführungen zu einer typgerechten Ernährung sind fundiert und doch auch für Einsteiger nachvollziehbar.

Wer es weniger systematisch, sondern eher assoziativ mag, der kann sich mal das Buch von Iris Lange-Fricke und Nicole Reese anschauen: Yoga-Kitchen verbindet Impulse für die Yogapraxis mit Ernährungshinweisen zu Themen wie Stress, Entgiftung, Immunsystem, Entspannung, Power.

Hier die genauen Daten:

  • Hans H. Rhyner, Kerstin Rosenberg, Das große Ayurveda-Ernährungsbuch, 7. Aufl. 2013, Königsfurt – Ursia, über 300 Seiten – 28,50 €
  • Iris Lange-Fricke, Nicole Reese, Yoga Kitchen: Ernährung und Yoga perfekt kombiniert, 2015, Trias, 176 Seiten – 24,99 €