ASANA DES MONATS FEBRUAR - TRIKONASANA VARIANTE - Aude-Vivere
5717
post-template-default,single,single-post,postid-5717,single-format-standard,theme-bridge,bridge-core-3.1.5,qi-blocks-1.2.6,qodef-gutenberg--no-touch,woocommerce-no-js,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,columns-4,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-30.3.1,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-7.5,vc_responsive
 

ASANA DES MONATS FEBRUAR – TRIKONASANA VARIANTE

ASANA DES MONATS FEBRUAR – TRIKONASANA VARIANTE

Ich bin gebeten worden, die Variante von Trikonasana aus dem Kniestand zu beschreiben. Gerne…

… also aus dem Kniestand (ggf. Knie mit Kissen abpolstern – Leiste bewusst dehnen) linkes Bein aufstellen. Fußaußenkanten parallel zum kurzen Mattenrand positionieren. Dabei nicht nach innen ausweichen, sondern Fußgewölbe stabil halten, d.h. Ferse im Kontakt zum Boden, Außenseite des Fußes und das Großzehengrundgelenk aktivieren.

Becken in die waagerechte Aufrichtung, Beckenboden und Bauchdecke aktivieren (Schambein heben), stabilen unteren Rücken wahrnehmen. In dieser Position erst einmal konzentriert innehalten.

Arme auf Schulterhöhe ausbreiten, Schulter weg von den Ohren halten, linken, aktiven Fuß um ca. 90° nach außen, Becken bleibt in der Position, nicht drehen, rechtes Knie besonders gut verankern.

Blick zur vorderen Hand wenden, Oberkörper zum linken Fuß verlagern (noch nicht beugen), Oberkörper bleibt parallel zum langen Mattenrand, den Druck auf das rechte Knie halten.

Rumpf neigen, linke Hand Richtung linken Schienbein bzw. Fuß, keine Drehung im unteren Rücken, reine Seitbeuge, Knie nicht zu sehr durchdrücken, Oberschenkel sind angespannt, Bauchdecke und Beckenboden auch.

Die linke Gesäßhälfte immer mehr nach innen führen, dabei Brustraum öffnen und nach vorne oben aufdrehen, sodass Schambein, Nabel und Brustbein nach vorne weisen.

Wenn stabiler Ausrichtung fühlbar ist, die Streckung im Rumpf nochmals bewusst mit einer Einatmung intensivieren, den rechten Arm über den Rumpf in die Dehnung lenken. dann den Kopf sanft nach oben wenden, Atmung wahrnehmen, Dehnung im linken Bein, im Becken und in den Flanken spüren.

Achtsam wieder die Haltung auflösen, den rechten und linken Arm parallel zum Boden ausreichten, Rumpfausrichten, in den Kniestand wechseln und in der Kindsposition nachspüren.

Dann andere Seite praktizieren.